„Wohin steuert Erdogan? Die Türkei nach dem Referendum.“

„Wohin steuert Erdogan? Die Türkei nach dem Referendum.“

WANN: am 14. Juni ab 19 Uhr

WO: im Ratssaal der Stadt Bornheim, Rathausstraße 2, 53332 Bornheim

Das Verfassungsreferendum der Türkei hat auch Deutschland intensiv beschäftigt, denn mit rund 1,4 Mio. wahlberechtigten Türken standen wir im Zentrum des Wahlkampfes von Staatspräsident Erdogan. Nazi-Vergleiche und abgesagte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker sorgten für Empörung, ebenso der Putsch und Verhaftungswellen in der Türkei, die Aushöhlung der Gewaltenteilung und die Einschränkung der Pressefreiheit. Teile der Opposition kann durch massive Verfolgung und Einschränkungen ihrer Rolle nicht mehr gerecht werden. Trotz offensichtlicher Manipulation und massivem Drucks bekam Staatspräsidenten Erdogan für seine Verfassungsänderung lediglich eine Zustimmung von 51,4 Prozent. Das Land ist tief gespalten.

Heute stellt sich die Frage, wie es mit der Türkei nach dem Referendum weitergeht: Steuert Erdogan weiter in Richtung Diktatur, oder wird alles halb so schlimm? Ist er wirklich Islamist? Stehen Pressefreiheit und Gewaltenteilung dauerhaft zur Disposition? Braucht die Türkei noch Europa und die Nato, oder reichen ihr Russland und der Nahe Osten? Wie ergeht es demnächst den Kurden? Was passiert in Syrien? Und vor allem: Wie soll Deutschland auf all das reagieren?

Dies Fragen wollen wir mit unseren Gästen diskutieren!

Als Referenten konnten wir Mahir Tokatlı M.A. gewinnen, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn, sowie Cahit Başar, den Generalsekretär der Kurdischen Gemeinde Deutschlands.

Nach einleitenden Statements der beiden Experten ist Zeit für eine ausführliche Diskussion.

Die Grünen aus Alfter, Bonn und Bornheim freuen sich auf regen Besuch.

Verwandte Artikel